Trinkwasser

Das Thema Wasser ist langweilig? Denken Sie nur an eine köstliche Tasse Tee, die nirgends besser schmeckt als in Ostfriesland, an eine erfrischende Dusche nach einem anstrengenden Tag oder ein wohlig-warmes Bad. Wasser ist Lebensfreude pur! Sehen Sie, was Wasser alles kann. weiter

Service

Zählerstand online übermitteln

Ab sofort haben Sie auch die Möglichkeit Ihren Zählerstand ganz bequem online zu übermitteln. Hier geht es zur Online-Zählerstandmeldung »

 

 

Haben Sie Fragen zur Verbrauchsabrechnung oder zur Buchhaltung? Oder Fragen an die Geschäftsleitung?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner: weiter

Aktuelles

Mehrspartenhauseinführung - Das ist wichtig für Ihr Gebäude

 

Die Planung der Netzanschlüsse beginnt bereits vor dem Betonieren der Bodenplatte. Denn Undichtigkeiten unterhalb der Platte können erhebliche Bauschäden verursachen, die nur mit großem Aufwand zu korrigieren sind.

Im technischen Regelwerk ist vorgeschrieben, dass bei der Herstellung von Netzanschlüssen für einen gas- und wasserdichten Einbau sämtlicher Anschlüsse zu sorgen ist. Die Mehrspartenhauseinführung (MSHE) gewährleistet dieses im Versorgungsbereich.

Die EWE NETZ GmbH, als örtlicher Netzbetreiber, u. a. für Strom und Gas, wird ab dem 01.01.2018 keinen Neuanschluss ohne vorhandene MSHE mehr erstellen.

Auch der WVO als Wasserversorger ist verpflichtet, Wasseranschlüsse entsprechend gas- und wasserdicht  herzustellen und wird  wegen der im Regelfall gemeinsam mit der EWE Netz GmbH zu verlegenden Anschlüsse die dann ohnehin vorhandene  MSHE nutzen.

Herkömmliche bisherige Leerrohre, z. B. Kanalgrundrohre (KG-Rohre), Installationsrohre oder ähnliche Rohre ohne Eignungsnachweis sind als Hauseinführung für z. B. Strom-, Gas-, Wasser- und TK-Hausanschlüsse nicht  zugelassen. Das gleiche gilt für einfache Aussparungen in der Betondecke.

MSHE gibt es in verschiedenen Ausführungen für Gebäude mit und ohne Keller.  Der Anschlussnehmer ist für die Beschaffung und den fachgerechten Einbau der MSHE zuständig.

Zur Beantwortung Ihrer Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

________________________________

Tipps zum Gewässerschutz: weiter